Implanten

Über Implantate

Die häufigsten Medikamente, die von Spezialisten in der Behandlung von Drogen- und Alkoholabhängigkeit verwendet werden, sind Naltrexon und Disulfiram.


Naltrexon ist ein Opiatrezeptorblocker und ist für die Behandlung von Alkoholismus und Opiatabhängigkeit relevant.


Naltrexon ist wirksam bei der Bekämpfung des polyvalente Drogenmissbrauchs (Abhängigkeit von mehreren psychotropen Substanzen) sowie der Drogen- und Alkoholabhängigkeit. Das Medikament ist nicht süchtig machend und absolut sicher.


Disulfiram ist ein biochemischer Alkoholblocker. Da Acetaldehyd nicht in Essigsäure übergeht, sammelt er sich an, was zu Übelkeit und Erbrechen, Dyspnoe, Schwindel, Hyperämie und Hautverbrennungen führt.


Diese Medikamente wurden zunächst in Tabletten verschrieben, die eine lange Behandlungszeit (ab sechs Monaten) erforderten. Trotz aktiver psychotherapeutischer Arbeit mit dem Patienten blieb das Störungsrisiko hoch. Basierend auf den Ergebnissen der Studien wurde der Schluss gezogen, dass Patienten in einigen Fällen nicht vollständig behandelt werden können, was die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls deutlich erhöht (um den Faktor 4).


Um sicherzustellen, dass die Patienten eine vollständige Therapie durchlaufen können, wurden grundlegend neue Darreichungsformen, d.h. Implanten, geschaffen. Dies sind Pillen, Ampullen, Injektionen, die unter die Haut gespritzt werden und es dem Medikament ermöglichen, allmählich in den menschlichen Körper zu gelangen. Wenn es um den Schutz vor Alkohol geht, wird Disulfiram oder das gleichwertige Esperal verwendet. Bei Patienten, die zuvor ein Opiatproblem hatten (Heroin, Opium, Methadon, Oxycodon, Subutex, Buprenorphin), werden Naltrexon oder Vivitrol verwendet. In Form einer Öllösung zur intramuskulären Verabreichung – für 1 oder 2 Monate, in Form eines Implantat-Tabletts zur subkutanen Einführung – für 3, 6 und 12 Monate.


Implanten sind Medikamente mit längerer Wirkungsdauer. Dieser Ansatz ermöglicht die Kontrolle des Wirkstoffgehalts im Körper und vermeidet eine zu hohe Konzentration des Wirkstoffs. Bei der Einnahme besteht immer das Risiko einer Überdosierung oder eines Fehlens einer solchen. Die psychologische Unterstützung ist in diesem Fall genauso notwendig wie bei oralen Medikamenten.


Es ist wichtig zu verstehen, dass Implanten nur unter der Aufsicht eines Arzneimitteltherapeuten verwendet werden sollten. Andernfalls wird die Wirkung nicht erreicht, außerdem besteht ein hohes Risiko für schwere Komplikationen.


Solche Arzneiformen werden gut vertragen. Sie können helfen, Rückfälle zu vermeiden, insbesondere wenn der Patient unter anderem (Amphetaminen und Opiaten) kombiniert abhängig ist.

Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft und Stillen;
  • Bronchialasthma;
  • Diabetes mellitus;
  • Pathologien des Herzkreislaufes in schwerer Form;
  • Onkologie und andere pathologische Prozesse.

Im MedicoMente verwenden wir eine komplexe Behandlung aller Arten von Abhängigkeiten, die garantiert hohe Ergebnisse liefert.

Behandlungsschritte bei der Verwendung von Implanten

Um die Wirkung der Medikamente so effektiv wie möglich zu gestalten, wird die Therapie schrittweise durchgeführt:

  1. Diagnostik (instrumentelle und labortechnische Untersuchungsmethoden) ermöglicht eine genaue Beurteilung des aktuellen Zustands des Patienten und verschreibt eine wirksame Behandlung für ein langfristiges Ergebnis.
  2. Detoxikation (obligatorisch) auf der Intensivstation unter ständiger Überwachung aller Vitalparameter. Wenn der Patient opiatsüchtig ist, wird eine ultraschnelle Detoxikation durchgeführt.
  3. Obligatorische Wiederherstellungphase nach Stabilisierung des Patienten, Entfernung von Toxinen (mindestens 5 Tage), Reduzierung der Symptome des Entzugssyndroms (Entzugssyndrom). Der Patient befindet sich auf einer komfortablen Station. Bei Bedarf werden ihm eine Massage, extrakorporale (ultraviolette und Laserblutbestrahlung, Lymphdrainage, Plasmapherese) und andere Verfahren verschrieben.

    Unsere Hauptaufgabe in dieser Periode ist die Normalisierung aller Prozesse im Körper, die Arbeit der inneren Organe und ihrer Systeme (Verdauung, Herz-Kreislauf, Harn), die Wiederherstellung der ionischen und säurealkalischen Zusammensetzung des Blutes, die Sättigung des Körpers mit Spurenelementen und Vitaminen, die Verbesserung der Immunität, die Normalisierung des hormonellen Hintergrundes und des Schlafes.

  4. Nur Originalpräparate verwenden – Disulfiram, Esperal, Naltrexon, Vivitrol der USA-Produktion.
  5. Im Verlaufe des folgenden Jahres steht die Person unter ambulanter Aufsicht. Spezialisten überwachen die Tests und leisten psychologische Unterstützung für Patienten und ihre Familien. Bei Bedarf werden die Implanten erneuert.

 

Die Anlage von Implanten ist nur ein Teil der Arbeit, die wir geleistet haben. Unser Ziel ist ein Mensch für ein normales, erfülltes Leben.

 

Für Hilfe bei Medico-Mente kontaktieren Sie bitte die angegebene Telefonnummer oder füllen Sie das Formular auf der Website aus.

 

Schließen Sie sich in sich selbst nicht! Wir werden Ihnen mit Sicherheit helfen!

Andere Behandlungen

Wie kann man die Drogenabhängigkeit schmerzlos, sicher und unter komfortablen Bedingungen loswerden?

Das Problem der Drogenabhängigkeit hat Dutzende von Ursachen und Folgen. Die Aufgabe unserer Klinik ist es, die Lösungen so schnell, effizient und unter angemessenen Bedingungen wie möglich zu finden!

Weiterlesen
Implanten

Diese Art der Darreichungsform ist gut verträglich. Dank ihnen kann ein Rückfall verhindert werden, insbesondere wenn der Patient eine Multidrug-Sucht hat.

Weiterlesen
Ibogaine Therapie

Die Ibogain-Therapie bezieht sich auf alternative Methoden zur Behandlung verschiedener Abhängigkeiten.

Weiterlesen
Psychotherapie

In MedicoMente beginnt die Psychotherapie sei dem Erstgespräch und dauert bis zum Ende der Behandlung.

Weiterlesen